gallery/img_6493

Aktuellste Meldung

Sommerkonzert des Musikverein Kastel 1912 e.V. im römischen Theater

 

Lange war das römische Theater in Kastel-Staadt nur Anschauungsobjekt der längst vergangenen Geschichte und der römischen Ursprünge des Ortes. Am Sonntag, dem 05.05.2019, wurde das Theater endlich wieder in seiner eigentlichen Bestimmung genutzt. Der Musikverein Kastel 1912 e.V. spielte zum Sommerkonzert auf, um das neue Sommerprogramm vorzustellen. Und sogar das Wetter spielte mit. Kurz vor Beginn des Konzerts riss die Wolkendecke auf und die Sonne schien in den weiten Rund. Pünktlich hatten sich neben der Sonne auch zahlreiche Zuhörer auf den steilen Rängen des Theaters eingefunden, um den Klängen des Musikvereins zu lauschen.

Auf dem Programm standen verschiedene Stücke aus dem Bereich der Unterhaltungsmusik, die zukünftig zum Repertoire des Musikvereins bei den kommenden Auftritten im Sommer gehören werden. Vorrangig ging es darum, den Musikverein und die Nachwuchsmusiker im Ort vorzustellen und die historische Stätte des römischen Theaters wiederzubeleben.

Bei der Gelegenheit wurde auch der neue Dirigent Wolfgang Harig offiziell als neuer musikalischer Leiter des Musikvereins begrüßt. Die 1. Vorsitzende Daniela Peifer wünschte ihm eine erfolgreiche Zusammenarbeit und immer ein gutes Händchen im Umgang mit den Musikerinnen und Musikern des Vereins.

Kurz vor Abschluss des Konzertes konnte neben der Musik ein zusätzlicher Höhepunkt gesetzt werden. Karl-Albert Klein wurde für seine langjährigen und herausragenden Verdienste um den Verein zum Ehrenmitglied mit der Bezeichnung Ehrenvorsitzender ernannt. So fand das Konzert nach etwas mehr als einer Stunde Programm unter dem Applaus der Zuschauer einen feierlichen Abschluss. Und das Wetter hatte auch gehalten.

 

Neues Ehrenmitglied für den Musikverein Kastel 1912 e.V.

 

Zehn Jahre nach dem Ende seiner Amtszeit als 1.Vorsitzender des Vereins und mit fast sechs Jahrzehnten aktiver Zughörigkeit wurde Karl-Albert Klein eine besondere Ehre erwiesen. Nach Beschluss der Mitgliederversammlung vom 19.04.2019 wurde er im Rahmen des Sommerkonzertes am 05.05.2019 zum Ehrenmitglied mit der Bezeichnung Ehrenvorsitzender ernannt. Die 1. Vorsitzende Daniela Peifer bedankte sich für sein besonderes Engagement und lobte die Leistung als Ansporn und Vorbild für den gesamten Verein. Trotz oder wegen der Auszeichnung wird er dem Musikverein auch weiter als aktives Mitglied erhalten bleiben und den Verein in allen Belangen unterstützen und auch weiter im Verein und in anderen Blasmusikgruppen musizieren.

Berichte und Meldungen

gallery/bild mv konzert theater
gallery/019af606-bce2-438e-a460-e58b22703439

Gemeinsamer Auftritt mit dem Musikverein Ockfen bei der Kirmes in Trassem

 

Mal wieder in Trassem... mal wieder der Musikverein Ockfen... Unter diesem Motto könnte man den letzten Auftritt des Musikverein Kastel auf der Kirmes in Trassem am 02.06.2019 zusammenfassen. Spontan fanden sich die zwei Musikvereine zusammen auf der Bühne ein, um gemeinsam auf der Kirmes in Trassem zu musizieren.  Genau so ungeplant wie bereits vor drei Jahren beim Erntedankfest im gleichen Ort. Auch damals spielten beide Vereine kurzentschlossen zusammen. Und so wurden auch an der Kirmes wieder die Reihen rot-blau bunt gemischt, die Dirigenten im Wechsel eingesetzt und die Musikstücke von beiden gespielt.  Zum Glück wurde trotz doppelt so vieler Musiker nicht doppelt so lange gespielt. Denn bei hochsommerlichen Temperaturen war es so für beide Vereine nur halb so anstrengend. Und wer weiß... vielleicht heißt es im nächsten Jahr: aller guten Dinge sind drei!

gallery/bild

Gemeinsame Tagesfahrt nach Luxemburg von FFW und Musikverein

 

Die Freiwilligen Feuerwehr Kastel-Staadt und der Musikverein Kastel fuhren am Samstag, dem 21.09.2019, zu einer gemeinsamen Tagesfahrt nach Luxemburg (Stadt). Der mit über 65 Teilnehmern voll besetzte Bus startete pünktlich um 09:00 Uhr am Bürgerhaus in Kastel-Staadt. Von dort ging es mit einem kurzen Zwischenstopp zur Stärkung mit einem rusitkalen saarländischen Frühstück direkt ins Zentrum der Hauptstadt. Zunächst im Rahmen einer Bustour und später aufgeteilt in drei durch professionelle Stadtführer begleitete Gruppen wurde dann die Stadt Luxemburg erkundet. Höhepunkte waren die Besichtigung der "Bock Kasematten" und die Fahrt mit dem Panorama-Aufzug. In der Kathedrale von Luxemburg konnte mit der Grabstätte des "ehemaligen Kastelers" Johann von Luxemburg ein besonderes beliebtes Fotomotiv für die Kasteler Reisegruppe gefunden werden. Johann von Luxemburg lebte im 14 Jahrhundert, war König von Böhmen, Marktgraf von Mähren und Graf von Luxemburg und ging als "Johann der Blinde" in die Geschichte ein. Später fand er von 1838 bis 1946 in der ihm zu Ehren erbauten Grabkapelle an der Klause in Kastel-Staadt seine Ruhestätte und war namensgebend für die König-Johann-Straße. Im Anschluss an die Führung hatte jeder die Gelegenheit bei schönstem Spätsommerwetter die Stadt nochmals auf eigene Faust zu durchstreifen oder einfach eine angenehme Zeit in einem Café zu verbringen. Auf der Rückfahrt wurde dann ein kleiner Umweg über Taben-Rodt genommen, wo beim gemeinsamen Abendessen im Hotel-Restaurant Rodter Eck der Tag ausklingen gelassen wurde. Zurück in Kastel waren sich alle Teilnehmer einig, einen gelungenen Ausflug und einen schönen Tag verbracht zu haben.

gallery/neue bitmap

Helferfest für die helfer der Kirmes und die aktiven Musiker

 

Als kleines Dankeschön für alle Helfer der diesjährigen Kirmes und für die aktiven Musiker wurde am 15.09.2019 am Bürgerhaus in Kastel ein Helferfest organisiert. Bei Grillgut und kalten Getränken wurde zusammen gegessen und sich unterhalten. Für die Kinder war neben dem Bürgerhaus eine Rollbahn und für die Erwachsenen Bierzeltgarnituren unter Pavillions aufgebaut. Bei super Wetter und guter Stimmung wurde so ein schöner Nachmittag zusammen verbracht. An dieser Stelle sprechen wir nochmals allen Helfern der Kirmesveranstaltung ein herzliches Dankeschön aus. Jede Hilfe wird gerne gesehen und tatsächlich auch benötigt um das Fest Jahr für Jahr zu bewältigen. So sind wir auch zuversichtlich nächstes Jahr zuerst wieder die Kirmes und dann das Helferfest erfolgreich durchführen zu können. Das Helferfest wird dann aber leicht verändert als Familienfest mit vergrößertem Teilnehmerkreis an gleicher Stelle und wieder als Sommer- und Saisonabschluss Mitte September stattfinden.

gallery/20191108_195637[1608]-dreisbach

Probewochenende der Jungmusiker in Dreisbach

 

Am Wochenende vom 08. bis 10.11.2019 nahmen insgesamt elf Nachwuchsmusiker am Probewochenende des Musikverein Kastel 1912 e.V. in der Jugendherberge in Dreisbach teil. An den drei Tagen probten die Kinder und Jugendlichen im Alter von sieben bis 16 Jahren ein Konzertprogramm ein, welches am Abreisetag den Eltern und Gästen vorgeführt wurde. Dabei wurde bei der Auswahl der Musikstücke darauf geachtet, dass alle Jungmusiker mitspielen konnten. Schließlich ging es nicht nur um den musikalischen Erfolg sondern auch um den Zusammenhalt und die Gemeinschaft. Deshalb bot das Wochenende neben den zahlreichen und anstrengenden Proben auch sonst ein abwechslungsreiches Programm. So stand am Samstag ein Besuch in Merzig an, bei dem sich die jüngeren im Trampolini austoben und die älteren im Escape-Room und beim Lasertag vergnügen konnten. Nach dem Abendessen brach die Gruppe dann zu einer Expedition in den düsteren Wald auf, von der selbstverständlich alle wohlbehalten zurückkehrten. Nach dem Abschlusskonzert am Sonntagvormittag ging es dann zurück nach Hause. Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Kindern und Jugendlichen und insbesondere bei den mitgereisten Betreuerinnen sowie unserem Dirigenten, den Instrumentalausbildern und -ausbilderinnen für das erfolgreiche Probewochenende der Nachwuchsmusiker.

gallery/img_6946[1706]

Offene Probe am 29.11.2019

 

Am Freitagabend wurde allen Interessierten ein Einblick in die übliche Probearbeit des Musikvereins gewährt. Der Dirigent Wolfgang Harig öffnete die Tür und wies die Zuhörer in die Besonderheiten der einzelnen Instrumentengruppen und in deren Zusammenspiel ein. Im Anschluss blieb die Gelegenheit zum persönlichen Austausch und zum Ausprobieren verschiedener Instrumente. Leider hatten sich nicht so viele Besucher im Bürgerhaus in Kastel eingefunden, wie sich der Musikverein erhofft hatte. Deshalb sind auch außerhalb der "offenen Probe" nach wie vor alle Interessierte herzlichen eingeladen, uns im Proberaum zu besuchen. Jeder der bereits ein Instrumente spielt, kann sofort mitmachen. All diejenigen, die ein Instrument erlernen möchten, können sich einen Überblick verschaffen und sich gerne von den Musikern beraten lassen. Geprobt wird jeden Freitagabend.

gallery/adventsfest

Adventfest am 30.11.2019 mit Nikolausfeier und Weihnachtsbaumaufstellen

 

Am Samstagnachmittag fand dann bereits zum zweiten mal das Adventsfest auf dem Dorfplatz in der Ortmitte von Kastel statt. Während die Freiwillige Feuerwehr mit Hilfe der anwesenden Kinder den Weihnachtsbaum aufstellte und schmückte, konnten die Erwachsenen bei Bratwurst und Glühviez einen winterlich kalten Nachmittag verbringen und die beiden örtliche ansässigen Heimwerkerstände durchstöbern. In der Abenddämmerung spielten dann einige (Jung-)Musiker des Musikverein Kastel den Besuch des Heiligen Nikolaus herbei. Dieser hatte einige lobende Worte für die Jungmusiker und Jugendfeuerwehrleute parat. Allerdings hatte sein wilder Begleiter Knecht Ruprecht auch die ein oder andere Rute dabei. Trotzdem gab es zum Schluss vom Nikolaus für alle Kinder ein kleines Geschenk, aber auch an alle Anwesenden den Appell weiter in den beiden Vereinen aktiv zu bleiben oder aktiv zu werden. Sowohl die Feuerwehr als auch der Musikverein freuen sich über jede helfende Hand und über jeden, der sich in das Vereinsleben einbringen möchte.

gallery/3-meter-abstand.5

Wiederaufnahme des Probebetriebes

 

Der Musikverein Kastel 1912 e.V. probt wieder! Nach der Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus konnte der Musikverein unter Beachtung des eigens entwickelten Hygiene-Konzeptes den Probebetrieb wieder aufnehmen. Nach wie vor gelten für Blasmusiker strenge Vorgaben um gemeinsam musizieren zu können. Die wichtigste Voraussetzung ist die Einhaltung des vergrößerten Mindestabstands von drei Metern zwischen den einzelnen Musikern. Um dies gewährleisten zu können finden die Proben grundsätzlich im Freien auf dem ehemaligen Schulhof vor dem Bürgerhaus statt. Sollte das Wetter nicht mitspielen wird stattdessen eine Registerprobe in Kleingruppe bei ausreichender Belüftung im großen Saal des Bürgerhaus durchgeführt, da hier der Platz für alle Musiker nicht ausreichen würde. 

Trotz der erschwerten Bedingungen und dem freitäglichen Bangen auf gutes Wetter freuen wir uns, dass auch beim Musikverein wieder ein Stück Normalität eingekehrt ist und wir wieder gemeinsam musizieren können.

Ein wichter Hinweis darf hier jedoch nicht fehlen. Trotz der Probe im Freien sind Zuhörer / Zuschauer leider nicht gestattet.